Tag des offenen Denkmals 2020

Universalität der Esslinger Stadtzentren


Der Tag des offenen Denkmals kann in diesem Jahr aus gegebenen Umständen nicht wie gewohnt durchgeführt werden. Daher begeben wir uns auf eine virtuelle Stadtführung mit Dr. Peter Hövelborn, seines Zeichens Architekt, der von 1985 bis 2005 als Stadtplaner und Denkmalpfleger in Esslingen tätig war. Bereits seit 1993 gab er sein breites Wissen jeweils am Tag des offenen Denkmals an interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger weiter. Jetzt nimmt er uns mit auf eine Reise, die am Schwörhof beginnt - eine Stätte früher demokratischer Verhaltensweisen, die eng verwoben ist mit der eigentlichen Stadtentstehung. Wir bewegen uns rund um den Esslinger Marktplatz und das alte Rathaus, zu dessen Geschichte und Bedeutung für die Bewohner Esslingens wir tiefgreifende Informationen erhalten. Und nicht zuletzt erfahren wir etwas über die Morphologie der Gebäude und deren Wandel durch die Zeiten. Dr. Hövelborn arbeitet dabei heraus, wie Esslingen sich immer wieder an die veränderten Rahmenbedingungen anpasst und sich vom benachbarten Stuttgart abhebt. Er zeigt auf, welche in- und ausländischen Einflüsse in die Esslinger Architektur und Stadtgestaltung über die Jahrhunderte einflossen und schlägt zuletzt den Bogen in die Neuzeit mit der Geschichte der Bahnhofstraße und deren Neugestaltung, an der er selbst als Stadtplaner beteiligt war.

Shownotes

Hier findet sich die den virtuellen Stadtrundgang begleitende Präsentation mit Fotos und Lageplänen zum Download (PDF, ca. 38 MB)
In der MP3 Datei* des Podcast sind die Fotos (teilweise quadratisch beschnitten) ebenfalls enthalten. Der Webplayer kann diese jedoch nicht anzeigen.
*) Mehr Informationen -> hier.

 


Dieser Podcast ist unter CC BY-SA 4.0 lizenziert.